FANDOM


Auch wenn ich ihn nicht leiden kann - Er ist ein nützlicher Diener der Stadt - er foltert und henkt nämlich nicht für Geld oder aus Machtgier, sondern aus schlichter Gottesliebe - Nuristom, Stadtrichter von Silberschein.

HintergrundEdit

Ernennung

Kessis ist der Stadthauptmann und oberste "Inquisitor" (vulgo: Kriminalbeamte) von Silberschein, dem alle Subjustitiare unterstehen und der für die öffentliche Ordnung und Sicherheit in der Stadt verantwortlich ist. Er stammt aus einem alten Kriegergeschlecht im Gefolge des Clans der Turmas und war Hauptmann der Schwarzen Legion. Nach einer schweren Kriegsverleztung wurde er im Distholechtempel geheilt und hat sich zum Glauben des Distholech bekehrt. Um dem stetigen Gerangel um die Besetzung dieses Amtes durch die Gilden ein Ende zu machen, haben Missala Halissa und Bekalos Balderon den ehemaligen Prior des Distholech-Tempels, Khagar Kessis vor 4 Jahren zum Inquisitor von Silberschein gemacht. Nicht zuletzt wollten die beiden die Stadtwachte besser unter Kontrolle haben, die sie wegen ihrer Gildennähe als Sicherheitsrisiko für die Fürstenfamilie einschätzten.


Credo

Seit seiner Ernennung verbreitet Kessis Schrecken unter allen, die er als Bedrohung für die öffentliche Ordnung empfindet. Er überträgt seine radikalen Ansichten eins zu eins auf sein Amt - ohne Rücksicht auf Stand, Abstammung oder Einfluss der Verdächtigen. Das hat ihm viele Feinde eingebracht, aber auch großen Respekt, nachdem er auch gegen Mitglieder seines ehemaligen Klosters vorgegangen ist und die Hinrichtung zweier Umbakhs (Klosterknechte) des Distholechtempels betrieb, die der Vergewaltigung überführt wurden. "Nur durch Stärke und Härte kann Schwäche überwunden werden", so sein Credo. Das gilt für den Einzelnen genauso wie für das Staatswesen.


Keine Kompromisse

Nur mit Mühe kann ihn das Fürstenpaar im Zaum halten, wenn es um Verfehlungen in den oberen Schichten der Gesellschaft geht, die manchmal eine andere Lösung erfordern als die von Kessis verfolgte Strategie der "Klarheit und Härte". Weil er aber persönlich als völlig integer gilt (was ihm selbst seine ärgsten Gegner - Ssassan, Nuristom und Calodan zugestehen), ist seine Stellung noch unangefochten.


Stellung in der Stadtwache

Irgendwann wird er dem Fürstenpaar vielleicht zu lästig werden, und dann wird man ihn absägen, da er kein persönliches Netzwerk aufbauen konnte. Abgesehen von ein paar getreuen Anhängern aus dem Distholechkult, die er in der Stadtwache installiert hat, hat er dort kein Gefolge, und auch seine Anhänger werden von den alteingesessenen Mitgliedern geschnitten. Man hat zu viel Angst vor seiner Gnadenlosigkeit bei den geringsten Fehlern. Das ist auch Kessis' größter Nachteil - nachdem er dermaßen undiplomatisch ist, verbünden sich zuweilen auch widerstreitende Machtklüngel miteinander, um ihre Schützlinge vor Kessis zu retten. Etwas Augenmaß und ein Gegengewicht von Belohnungen für gute Leistung würden seinem Ansehen vielleicht nicht schaden.


Feinde

Einer von Kessis' Intimfeinden ist der korrupte Stadtrichter Nuristom, der für Kessis die Inkarnation des Übels darstellt: Immer nach Kompromissen suchend, immer ein offenes Ohr für die Mächtigen, den Schmeichlern zugetan. Mutualis und seine Bewohner hält Kessis wegen ihrer Autonomierechte und ihres guten Drahtes zum Fürstenhaus und zur Stadtregierung für eine Gefahr für den öffentlichen Frieden. Er wartet nur auf eine Gelegenheit, einen Fehler von Mutualis, um auch dort aufzuräumen, aber bisher ist er enttäuscht worden. Er begibt sich häufig (begleitet von 4 bulligen Leibwächtern) auf Inspektionstouren durch Silberschein, was nicht unwesentlich zur Disziplin in der Stadtwache beiträgt.


EigenschaftenEdit

Äußerlich ist Kessis ein hellhäutiger Shabachant von ca. 45 Jahren, mit silbern schillernden Schuppen und kalten, grün geschlitzten Augen, kahlköpfig und mit einer gewaltigen entstellenden Narbe quer über das Gesicht. Auf seiner Stirn trägt er eine große Ritualrune des Distholechkults, die seinen Priesterrang ausweist. Als Spätfolge seiner Verletzung hinkt er leicht, erfreut sich sonst aber bester Gesundheit und einer außergewöhnlichen Konstitution. Er hat noch aus seiner Zeit als aktiver Krieger die Reputation als ausgezeichneter Schwertfechter. Die dunkle Gnade Distholechs macht es nahezu unmöglich, in Kessis' Gegenwart überzeugend zu lügen und verleiht ihm die Gabe, in seiner Verhörkammer die Gedanken seiner Opfer zu erspüren. Deshalb lassen die oberen Schichten nichts unversucht, um keinen der ihren in seine Verhörkammer zu lassen.


Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.