FANDOM


Haus Na'ash-Shada'ah / Kay Eriya / Kol'abaha

"Probleme sind dazu da, gelöst zu werden. Restlos. Und Sie sind ein Problem."

Heran Hilrat ist einer der mit Abstand berüchtigtsten, mächtigste und geheimnisvollste menschliche Magier von Kay Eriya.

Die wenigen, die ihn jemals zu Gesicht bekommen haben, beschreiben ihn als geradezu den archetypischen Erzmagier: hager, großgewachsen, mit einer Hakennase, stechenden Augen, einem schwarzen Knebel-und Schnurrbart, stets in kostbare Zobelpelze gehüllt, in der Hand einen Stab aus Ebenholz, an seiner Seite ein schwarzer Hund mit glühenden Augen, ein Bonmot auf den Lippen und Verderben in seinem Gefolge.

Er residiert in seiner Zwingburg Iscahaim im Konvent Schattenfang in Witchness, umgeben von einer Unzahl von menschlichen und nichtmenschlichen Dienern, Geistern, Elementarwesen, Elfengeschöpfen und düsterern Wesen. Seine Pläne sind weltenumspannend, seine Macht immens. Seine Spezialiät ist das Versklaven von Wesen der niederen Sphären, mit einem Wort. Nach den (für ihn irrelevanten) Maßstäben des Ordens des Lônkham ist er ein Goetist der Superlative.

Seine hervorstechenste Charaktereigenschaft ist ein beißender Zynismus sowie die Lust an der Manipulation und am Verrat. Selbst die Geschöpfe der Verneinung sollen Schwierigkeiten haben, seine Lügen und Blendwerke zu durchschauen. So raunt man zumindest innerhalb des Hauses Na'ash-shada'ah.

Einer seiner Langzeitprojekte ist das Aufstöbern des mythischen „Goldene Kodex“ von Cyr’anabath und ihrem Schüler Nyr Ashamgratass, den Legendären Beschwörern der Hohen Gilde der Beschwörer von Malatha, die angebliche eine äußerst umfangreiche Auflistung der wahren Namen diverser spiritueller Entitäten enthalten sollen - ein Art heiliger Gral für jeden Beschwörerer (darunter angeblich eine komplette Auflistung der wahren Namen eines Sechstels des gesamten Höllischen Heeres des Vergessenen) Aus diesem Grund sind die Longkham'schen Tribunale, die auf dem Staatsgebiet des alten Malatha liegen, für ihn von Interesse. Heran Hilrat glaubt, dass Teile der Gilde der Hohen Künste sich vor dem Untergang Malathas in den Trollkriegen durch Flucht in eine Paralleldimension, die geheimnisvolle "Zuflucht" genannt, gerettet haben und den Gutteil der magischen Artefakte - darunter auch den "Goldenen Kodex" mitgenommen haben. Heran Hilrat ist fest davon überzeugt, dass es noch in unserer heutigen Zeit Zufluchtsportale in diese Paralleldimension geben muss, die möglicherweise durch mythischen Umwälzungen mit Beginn des nunmehrigen 6. Zeitalters wieder aktiv geworden sind. Er hat deshalb eine Reihe von mundänen und weniger mundänen Agenten unter der Führung von Wilistrud in die Großregion zwischen dem Dunkelsee und Irinas geschickt, um dortige mythische Plätze und Phänomene näher zu untersuchen; dies jedoch mit den klaren Instruktionen (vorerst) sehr diskret vorzugehen. Weiters hat er natürlich ein großes Interesse an der Innenpolitik von Witchness und unterstütz die diversen Stammesfehden und internen Zwistigkeiten, die dieses unglückseelige Land so sehr plagen.

Hausintern ist Heran Hilrat Herr der "Weißen Hexer"- Fraktion erheblich zu behindern, ohne dass dies allerdings eine direkte Auswirkung auf seine Zusammenarbeit mit Mitgliedern der "Schwarzen Hexer" zu haben Er agiert mit den Mitgliedern seines Hauses auf persönlicher Basis und ignoriert dabei (scheinbar?) die Fraktionsangehörigkeit.

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.