FANDOM


Kay Eriya / Andere_Organisationen_und_Kulte

Der Pfad in die Leere

Der Weiße Orden des Lichts der Macht ist eine, von einem mächtigen Dämon des Verrats gesteuerte Verschwörung mächtiger, zumeist magiebegabter Wesen in den Mittellanden mit dem Ziel, den "Einiger der Mächte" - eine Art dunklen Messias, der den Vergessenen aus seinem Kerker zwischen den Welten befreien soll (oder zumindest die entsprechenden Schranken stark schwächen soll).

Der Orden ist in Logen unterteilt, denen jeweils ein Individuum vorsteht. Einer dieser Logen, die im Mittelland tätig waren, stand Chorton vor und hatte bis zu dessen Entmachtung im Jahr 4800 mit dem Grossinquisitor Laraos in Tillow, der Hauptstadt Irinas einen mächtigen Vertreter unter den Menschen.

Das Ritual des ChortonEdit

Gegen Ende der Wendekriege wollte Chorton sich als Einiger der Mächte installieren. Für dieses Ritual waren mächtige Inkredienzien von Nöten. So sollten drei Königssöhne aus alten Adelsgeschlechtern geopfert werden um den Blutstein_von_Chashkon zu wecken und damit dem Namenlosen den Zutritt in diese Welt zu ermöglichen.

Dies wurde aber vielschichtig verhindert. Zum einen konnte Chorton nie in den Besitz des Blutsteins gelangen - dieser war zur fraglichen Zeit im Besitz von Meyil, zum anderen wurde Laraos frühzeitig durch die Hilfe der Kamarilla überführt und hingerichtet. Ebenso konnte Marcos nie aller drei Königssöhne habhaft werden. Deradon wurde von Kruin und der Kamarilla beschützt und gewarnt, Faramon und die beiden Königssöhne (Artalies, den Sohn des Atars und Oscaril, den Sohn des Kaisers von Fosz) wurden durch eine von der Kamarilla organisierte Expedition befreit.

Persönlichkeiten aus dem Dunstkreis des WOLMEdit


Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.